"FDC-Trokar" zur Feinmodellierung und diskreten Augmentation des Nasenrückens mittels "free diced cartilage" (FDC)

Entwicklungspartner Dr. med. Sebastian Haack

Um einen glatten Nasenrücken zu gewährleisten wird am Ende jeder Nasenkorrektur eine abschließende Feinkorrektur mit "free diced cartilage" (FDC) vorgenommen. Die Applikation erfolgt über den noch offenen infrakartilaginären Schnitt am Flügelknorpel mit dem FDC-Trokar.

  • Applikationslänge von ca. 60mm ermöglicht eine Applikation bis hoch zum Nasenbein
  • Feines Rohr gewährleistet sehr präzisen Einsatz von FDC an der zu modellierenden Stelle
  • Wiederverwendbar und dadurch kosteneffektiv im Vergleich zu Einmal-Feindosierungsspritzen
  • Punktgenaue Applikation von FDC und gute Mengenkontrolle durch Messskala erlauben präzises Arbeiten