Knorpelschneidblöcke zur Bearbeitung von Knorpel

Knorpelschneidblock "Dicing Block" zur Herstellung von Diced Cartilage
Entwicklungspartner Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Gubisch & Dr. med. Henning von Gregory

Um Unregelmäßigkeiten während der Formung des Nasenrückens auszugleichen, wird in der Regel fein gewürfeltes Knorpelmaterial eingesetzt. Mit Hilfe des Dicing Block und einer Dermatomklinge wird dieses hergestellt. Einsatz findet das Knorpelmaterial als diced cartilage in fascia (DCF-Transplantat) oder free diced cartilage (extrem fein zerkleinerte Knorpelstücke), welche als eine Art Füllmasse frei platziert werden können.

  • Direktes Schneiden mit nur minimaler Abnutzung der Dermatom-Klinge möglich
  • Die gewürfelte Knorpelmasse kann über den Dicing Block direkt in eine Feindosierspritze gefüllt werden

Knorpelschneidblock zur Gewinnung von feinen Knorpelscheiben
Entwicklungspartner Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Gubisch & Dr. med. Henning von Gregory

Mit diesem Knorpelschneidblock wird autologer Knorpel in definierte Schichtdicken geschnitten. Aus diesen Knorpelscheiben werden im weiteren Verlauf der Operation stützende Elemente für weiche Gewebestrukturen hergestellt. Diese finden Verwendung um gewünschte Formveränderungen während der Nasenkorrektur stabil durchzuführen.

  • Entnommener Rippenknorpel kann schnell und präzise in definierten Schichtdicken von 0.5 / 1.0 / 1.5 und 2.0 mm geschnitten werden
  • Die Knorpeltransplantate sind für vielfältige Zwecke in der Rhinoplastik verwendbar

Bestellen Sie hier Ihr Prospekt "Moderne Rhinoplastik"

Genauere Informationen zu Größen und Modellen der Produkte aus dem Bereich der plastischen Chirurgie finden Sie in Ihrem Prospekt „Gubisch – Moderne Rhinoplastik“

Hier geht es zur Prospektbestellung