» medicon » Produkte » CMF » Produkte » Implantate » Xilloc
Youtube

Patientenspezifische Implantate zur Überbrückung von komplexen Defekten

Komplexe Defekte am Gesichts- und Hirnschädel sind oft funktional und optisch nicht zufriedenstellend mit autologem Knochen, Meshs oder Knochenersatzmaterial auszugleichen. Von der Rekonstruktion des Schädels bis hin zur Unterkieferrekonstruktion können auch komplexe Defekte mit  patientenspezifischen Implantaten überbrückt werden.

Die Implantate werden basierend auf einem Computertomographie-Scan von dem Medicon Kooperationspartner Xilloc entworfen und exakt passend für den betreffenden Patienten gefertigt. Die Befestigung erfolgt mit den „implantArt Osteosynthese“ Titan Mini Schrauben, durch vorgeplante, patentierte, tangentiale Befestigungslöcher (InterFix). Die Implantate selbst werden aus den biokompatiblen Materialien PEEK oder Titan gefertigt.

  • Kein Anmodellieren im OP notwendig, was in einer reduzierten Operationsdauer resultiert
  • Basierend auf einem CT Scan werden die Implantate perfekt an die Gegebenheiten des Patienten angepasst und gefertigt
  • Alle Gegebenheiten mit dem Implantat abbildbar, auch komplexe Strukturen können dank individueller Anfertigung überbrückt werden
  • Vermeidung von Mehrfacheingriffen und kürzere Rehabilitationszeit für den Patienten
  • Implantat ist nicht ertastbar und ermöglicht ein exzellentes ästhetisches Ergebnis
  • Keine zusätzlichen Platten zur Fixierung notwendig, dank vorgeplanter Fixierungsbohrungen
  • Rückverfolgbarkeit der  Implantate durch eingravierte Referenznummer